Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
13.12.2017

Keine Einigung beim TARMED-Taxpunktwert

Die Spitäler und Versicherer haben sich nicht auf einen TARMED Taxpunktwert ab 1.1.2018 einigen können. Gemäss den Daten, welche der VZK jährlich bei seinen Spitälern erhebt, kann mit dem aktuell gültigen Taxpunktwert in der Höhe von CHF 0.89 kein einziges Spital kostendeckend arbeiten. Die Spitäler werden nun beim Regierungsrat eine Festsetzung des TARMED Taxpunktwerts ab 1.1.2018 in der Höhe von CHF 1.03 beantragen.

Thema
Spitalplanung, Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
30.10.2017

Globalbudgets gehen zu Lasten der Patienten

Eine vom Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) eingesetzte Expertengruppe schlägt dem Bundesrat verschiedene Massnahmen vor, um das Kostenwachstum im Gesundheitswesen zu dämpfen. Etliche Massnahmen sind sinnvoll und teilweise schon eingeleitet. Ein Globalbudget jedoch führt zu Wartezeiten, Rationierung und einem grossen administrativen Mehraufwand.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
18.07.2017

Stationären Behandlungskosten 2016

Die Gesundheitsdirektion veröffentlich jährlich einen Benchmark zur Kostenentwicklung in den Zürcher Listenspitäler. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Fallkosten 2016 im Durchschnitt um 1,2 Prozent angestiegen.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
16.05.2017

Vernehmlassung: TARMED-Tarifstruktur

Die vom Bund vorgesehenen Eingriffe in die ambulante Tarifstruktur TARMED haben starke Folgen für das Gesundheitswesen. Der VZK hat zusammen mit Partnern Stellung zur Vernehmlassung bezogen.

Thema
Sonderabgabe auf Zusatzversicherte, Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
05.04.2017

«Nein» zur Abgabe auf Zusatzversicherte

Am Montag, 10. April 2017 berät der Kantonsrat über die vom Regierungsrat geplante Beteiligung an Erträgen aus Zusatzleistungen. Eine derartige Abgabe zugunsten der allgemeinen Staatskasse lehnt der Verband Zürcher Krankenhäuser ab.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
22.12.2016

Stellungnahme zur Medienmitteilung der Gesundheitsdirektion vom 22.12.2016

Seit Jahren sind die Kosten für ambulante Behandlungen im Spital nicht kostendeckend. Sie werden quersubventioniert durch die Erträge im Bereich der Zusatzversicherungen. Die Spitäler haben sich 2015 im stationären Bereich auf einen tiefen Basisfallpreis geeinigt und unterstützen damit den Kanton, in den Jahren 2016 bis 2018 insgesamt 130 Mio. Franken zu sparen.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
15.07.2016

Stellungnahme zur Medienmitteilung der Gesundheitsdirektion vom 15. Juli 2016

Der Kanton Zürich veröffentlicht jährlich einen Kostenvergleich der stationären Spitalbehandlungen. Bei diesem Fallkostenvergleich werden in einem ersten Schritt die schweregradbereinigten Fallkosten pro Spital ermittelt und in einem zweiten Schritt mit den Spitälern aus der gleichen Spitalkategorie verglichen. Der Fallkostenvergleich bildet den Ausgangspunkt für die Festlegung der Basisfallpauschale.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
30.06.2016

Regierungsrat genehmigt Spitaltarife 2016 - 2018

Der Regierungsrat hat den Basisfallpreis in der Höhe von CHF 9'650 genehmigt. Der Tarif, den der Verband Zürcher Krankenhäuser mit den Krankenversicherern ausgehandelt hatte, tritt rückwirkend per 1.1.2016 in Kraft und gilt bis Ende 2018. Mit der Einigung auf einen tiefen Basisfallpreis leisten die Spitäler einen wertvollen Beitrag ans Sparprogramm.

Thema
Sonderabgabe auf Zusatzversicherte, Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
13.04.2016

Spitäler leisten grossen Beitrag zum kantonalen Sparprogramm

Der VZK warnt vor dem Trugschluss, die Kosten im Gesundheitswesen über die Leistungsüberprüfung hinaus weiter senken zu können. Anerkanntermassen leisten die Zürcher Spitäler und Kliniken bereits einen grossen Spareffort und gehören zu den kostengünstigsten Gesundheitsversorgern des Landes.

Thema
Spitalfinanzierung, News der Startseite
Inhalt
04.03.2016

Vertragsabschluss mit Krankenversicherern

Nach zähen Verhandlungen haben sich der VZK und die Krankenversicherer tarifsuisse, HSK und CSS auf neue Spitaltarife im Kanton Zürich geeinigt. Der Basisfallpreis wird für drei Jahre auf der Höhe von 9‘650 Franken festgemacht. Dadurch leisten die Spitäler einen wichtigen Beitrag für ein kosteneffizientes Spitalwesen.