Mission

Der Verband Zürcher Krankenhäuser (VZK) vertritt und fördert die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Behörden, Versicherern und deren Verbänden, anderen Interessensgruppen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie der Öffentlichkeit und fördert die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung des Personals sowie den Personalnachwuchs seiner Mitglieder sowie die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander. Er erlässt Empfehlungen an die Mitglieder. Der VZK ist nicht gewinnstrebend. Er arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, welche die gleichen Zwecke verfolgen und tritt bei Bedarf Dachverbänden sowie anderen Vereinen und Institutionen bei. 

Verbandsziele

  • Der VZK schafft für seine Mitglieder günstige Rahmenbedingungen, um die kommenden Herausforderungen im Gesundheitswesen erfolgreich zu meistern. 
  • Der VZK ist für seine Mitglieder, für die anderen Akteure im Gesundheitswesen sowie als Arbeitgeberverband ein massgebender Partner.
  • Der VZK setzt sich für ein attraktives, bedarfs- und bedürfnisgerechtes Leistungsangebot ein. Die Leistungen sollen wirtschaftlich erbracht und hohen Qualitätsstandards gerecht werden. Sie sind angemessen zu finanzieren.
  • Der VZK fördert und entwickelt innovative Ideen im Interesse seiner Mitglieder und setzt sie zusammen mit diesen um.
  • Der VZK fördert die fachliche, persönliche und soziale Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen.
  • Der VZK schafft mit Professionalität und offener Kommunikation Vertrauen. Er ist ein führender und respektierter Meinungsbildner.